Toskana

Die Blockade

Ich habe heute viel über Fotografie nachgedacht. Gerne hätte ich ein tolles Foto gemacht, stattdessen schaute ich was andere Menschen schaffen und blieb vor dem Computer sitzen. Ich habe die Wäsche gewaschen, Musik gehört, Artikel gelesen und wieder Dinge im Internet angeschaut. So kann das manchmal den ganzen Tag gehen.

Blockade! Ich habe ein Blockade! Halt – Stopp – nicht so schnell.

Was ist eigentlich eine Blockade? Eine Blockade ist laut Duden der Ausfall bestimmter Fähigkeiten. Das heißt also ich kann nicht mehr fotografieren bzw. meine Fähigkeiten sollen dies nicht zulassen?

Zum Glück bin ich damit nicht alleine. Wer kennt sie nicht – die Blockade der Taxi-Fahrer, wenn diese von jetzt auf gleich kein Taxi mehr fahren können oder die Blockade der Bankangestellten, die plötzlich nicht mehr rechnen können. Das sind ganz arme Leute.

Wenn wir unbedingt wollen, dann können wir auch. Der Prozess der Ideenfindung dauert, wenn man sich mit voller Aufmerksamkeit damit auseinandersetzt, meist nicht lange. Und ein Foto machen kann jeder Affe – das ist nicht die Kunst.

Warum verstecken wir uns dann also hinter einer Blockade? Weil wir nach Entschuldigungen suchen. Es darf nicht sein, dass wir lieber etwas anderes bevorzugen, als das was wir eigentlich lieben.

Doch dass darf es. Manchmal ist es sogar äußerst hilfreich. Musik zu hören versetzt mich in eine positive Stimmung. Arbeiten anderer Menschen sich anzugucken ist inspirierend und das Lesen von Artikeln kann oftmals motivierend sein.

Ich wünsche mir zwar öfters zur Kamera zu greifen, aber mit einer Blockade hat das nichts zu tun – soviel ist jetzt klar.

One response to Die Blockade

  1. Hallo,
    ich denke das ist auch viel Druck den man sich selbst aufbaut. Wie Du ja auch schreibst hast Du gelesen und warst im Internet, hast also viele Bilder anderer gesehen. Man meint dann schnell auch eine solche Menge produzieren zu müssen und verkrampft sich dann noch selbst unnötig und vergessen dabei, dass Fotografieren Spaß machen soll, uns entspannen soll und nicht umgekehrt!
    Gruß
    Oli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s