Carl Zeiss Planar f1.4 50mm ZE

Carl Zeiss Planar T* 50mm f/1.4

Bei mir fand in den letzten Tagen ein Wechsel an der 50mm-Front statt. Das viel genutzte Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM wurde gegen das Carl Zeiss Planar T* 50mm f/1.4 ausgetauscht.

Hier ist das gute Stück zu sehen.
Carl Zeiss Planar f1.4 50mm ZE

Es ist nicht so, dass das Sigma Objektiv schlecht war, jedoch will ich in Zukunft auf den automatischen Fokus verzichten, weil ich denke, dass man so ganz anders durch den Sucher blickt und sich bewusster für eine Schärfenebene entscheidet, anstatt seine eigene Entscheidung durch den Autofokus beeinflussen zu lassen.

Sicherlich hätte ich ihn einfach abschalten können, aber letzendlich tat ich es einfach zu selten.

Was mir jetzt schon aufgefallen ist, dass die Rückmeldung (peep) der AF-Felder bei der 5D Mark II nicht wirklich passt, so dass ich mich noch mehr auf mein Auge verlassen muss. Eigentlich nicht schön, auf der anderen Seite aber genau das, was ich will.

Die Stärken des Objektives liegen in der Schönheit , dem Bokeh, bei Blendenflecken in Gegenlichtsituationen (ich liebe Gegenlicht) und in der Verarbeitung, da es ein reines Metallgehäuse besitzt.

Als Nachteilig empfinde ich die Auflösung bei Offenblende, hier hatte ich mit dem Sigma bessere Erfahrungen gemacht. Das Zeiss zeigt seine ganz Klasse erst ab einer Blende von 2.0. Ab dieser Blendeöffnung fängt es dann aber schon an zu protzen.

Folgendes Video von Digital Rev zum Carl Zeiss Planar T* 50mm f/1.4 möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Ich bin gespannt, was ich in Zukunft mit dem Objektiv abliefern werde.

3 responses to Carl Zeiss Planar T* 50mm f/1.4

  1. Ich gehe zwar davon aus, das du das weist, aber falls dem nicht so sein sollte hier der Hinweis, das es für die Kamera andere Mattscheiben gibt, die das manuelle fokusieren erleichtern sollen (sowohl con Canon als auch von Fremdherstellern).
    Wie der Formulierung zu entnehmen ist habe ich die allerdings nicht selber getestet und kann so nur was aus zweiter Hand berichten.

    • Normen Gadiel – Autor

      Hallo Ralf, ja da habe ich schonmal von gehört und erinnert mich an alte Kameras…ich versuchs erstmal ohne🙂
      Danke für den Hinweis.

      • So handhabe ich das bei meinen alten manuellen Festbrennweiten (die ich nicht missen möchte, auch wenn ich sie leider nicht so oft nutze und die auch bei weitem nicht so toll sind wie dein Zeiss) an meiner DSLR auch.
        Bei statischen Objekten bin ich mit der manuellen Fokusierung bei mir zufrieden, wenn sich die Objekte bewegen wird es aber für mich schon schwieriger – vielleicht würde da üben helfen🙂 ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s